MÄRKLIN SPUR H0 | Dampflokomotiven von diversen Gesellschaften
 
   

 
 

 
 
 
Märklin 30000 Tenderlokomotive  
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.
 
 

Vorbild: Baureihe 89.0 der Deutschen Bundesbahn (DB). Einheitslokomotive.
 
Modell: Mit Digital-Decoder. 3 Achsen angetrieben. Haftreifen. Austauschbare Kupplungshaken. Dreilicht-Spitzensignal konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Länge über Puffer
11 cm.
Verkaufspreis Fr. 95.00
Anzahl:
 
   

Herbst-Neuheit 2018
 
 

 
 
 
Märklin 39242 Dampflok BR 08 der DR/DDR (werkseitig ausverkauft)  
Der Artikel ist reserviert.
 
 

Vorbild: Schwere Schnellzug-Dampflokomotive Baureihe 08, mit Kohlenstaub-Schlepptender auf Basis 2´2´T34. Ausführung als Versuchslokomotive mit Kohlenstaub-Feuerung der Deutschen Reichsbahn der DDR (DR/DDR). Lok-Betriebsnummer 08 1001. Betriebszustand Mitte 1950er Jahre.

Modell: Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Licht- und Soundfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse im Kessel. 4 Achsen angetrieben. Haftreifen. Lokomotive und Tender weitgehend aus Metall. Rauchsatz aus 72270 ist serienmäßig eingebaut. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Zweilicht-Spitzensignal an Lok und Tender sowie eingebauter Rauchsatz konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Zusätzlich ist eine Führerstandbeleuchtung und eine Fahrwerksbeleuchtung digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED). Verstellbare Kupplung mit Kinematik zwischen Lok und Tender. Am Tender kinematikgeführte Kurzkupplung mit NEM-Schacht. Befahrbarer Mindestradius 437,5 mm. Bremsschläuche, Heizkupplung und Schraubenkupplungsimitation liegen bei. Länge über Puffer 29,4 cm.

Highlights
  • Neukonstruktion als Kohlenstaubversuchslokomotive mit Kohlenstaub-Schlepptender und vielen angesetzten Details.
  • Führerstandbeleuchtung und Fahrwerksbeleuchtung digital schaltbar.
  • Serienmäßig mit eingebautem Raucheinsatz.
  • Mit Spielewelt-Decoder mfx+ und umfangreichen Licht- und Soundfunktionen.
Verkaufspreis Fr. 685.00
 
 
   

Herbst-Neuheit 2018
 
 

 
 
 
Märklin 36249 Dampflok BR 24 der DB  
Der Artikel ist noch nicht lieferbar.
 
 

Steppenpferd mit großer Reichweite
Als Unikat der noch jungen Bundesbahn ging diese Lok in die Bahngeschichte ein. Neu ausgestattet mit dem Tender einer BR 50 ging dieses Steppenpferd 1949 als Versuchslok mit deutlich höherem Aktionsradius auf die Strecke.

Vorbild: Personenzug-Dampflokomotive Baureihe 24 mit Schlepptender 2'2' T 26 der Baureihe 50 der Deutschen Bundesbahn (DB). 1948 erhielt diese Lok zum Einsatz bei der Prüfanstalt Göttingen den größeren Tender, der deutlich mehr Wasser aufnehmen konnte als der Standard-Tender. Durch seine Führerhausrückwand wurden zudem Rückwärtsfahrten mit bis zu 80 km/h möglich. Einheitslokomotive mit kleinen, ursprünglichen Wagner-Windleitblechen. Lok-Betriebsnummer 24 061. Betriebszustand um 1950.

Modell: Mit Digital-Decoder mfx und umfangreichen Geräuschfunktionen. Spezialmotor im Kessel. 3 Achsen angetrieben. Haftreifen. Kessel aus Metall. Rauchsatz 72270 serienmäßig eingebaut. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Zweilicht-Spitzensignal und eingebauter Rauchsatz konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED). Kurzkupplung mit Kinematik zwischen Lok und Tender. Hinten am Tender kinematikgeführte Kurzkupplung mit NEM-Schacht. Vorne an der Lok Kurzkupplung im NEM-Schacht. Schlepptender der Baureihe 50. Beiliegend Lokführer- und Heizerfigur. Länge über Puffer 19,4 cm.

Highlights
  • Detailliertes, preiswertes Einsteigermodell.
  • Serienmäßig eingebauter Raucheinsatz.
  • Mit beiliegender Lokführer- und Heizerfigur.
Verkaufspreis Fr. 255.00
Anzahl:
 
   



Märklin 37030 Dampflokomotive BR 38 der DB (werkseitig ausverkauft - Listenpreis Fr. 463.00)  
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.

Vorbild:
Personenzuglokomotive Baureihe 38.10-40 der Deutschen Bundesbahn (DB). Ehemalige preußische P8. Ausführung mit 3 Domen, kleinen Witte-Windleitblechen und Kastentender.
 
Modell: Mit Digital-Decoder und geregeltem Antrieb. Hochleistungsmotor mit Glockenanker und Schwungmasse im Kessel. 3 Achsen angetrieben. 2 Haftreifen. Spitzensignal konventionell in Betrieb, Rauchsatz 72270 nachrüstbar. Rauchsatzkontakt sowie Anfahr- und Bremsverzögerung digital schaltbar. Führerstand mit Inneneinrichtung. Feste Kurzkupplung zwischen Lokomotive und Tender. Beiliegend Lokführer- und Heizerfigur. Länge über Puffer 21,8 cm.
 
Highlights:
  • Fahrgestell, Kessel und Tender aus Metall.
  • Hochleistungsmotor mit Glockenanker.
  • Kompletter Antrieb im Kessel der Lokomotive.
  • Tender mit Drehgestellen und freiem Unterboden.
  • Viele angesetzte Details.
Kolibri
Screen
Shop
Fr. 375.00
Anzahl:



Märklin 37037 Dampf-Lok Litra T 299 DSB (werkseitig ausverkauft)  
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.

Vorbild: Personenzuglokomotive Litra T 299 der Dänischen Staatsbahnen (DSB). Ehemalige deutsche P 8. Kessel mit 3 Domen ohne Windleitbleche. Vierachsiger Kastentender.
 
Modell: Mit Digital-Decoder mfx, geregeltem Hochleistungsantrieb und Geräuschgenerator. Hochleistungsmotor mit Glockenanker im Kessel eingebaut. 3 Achsen angetrieben. Haftreifen. Rauchsatz 72270 nachrüstbar. Beleuchtung mit wartungsfreien, warmweißen Leuchtdioden. Spitzensignal und Rauchsatzkontakt konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Kurzkupplung zwischen Lok und Tender. Detaillierter Führerstand. Bremsschläuche, Vorbildkupplungen und Kolbenstangen-Schutzrohre ansteckbar. Länge über Puffer 21,0 cm.
Verkaufspreis Fr. 574.00
Anzahl:



Märklin 37039 Dampf-Lok BR 38 der DRG (werkseitig ausverkauft)  
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.

Vorbild: Personenzuglokomotive Baureihe 38 der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft (DRG). Ehemalige preußische P 8. Kessel mit 3 Domen und Wagner-Windleitblechen. Vierachsiger Kastentender.
 
Modell: Mit Digital-Decoder mfx, geregeltem Hochleistungsantrieb und Geräuschgenerator. Hochleistungsmotor mit Glockenanker im Kessel eingebaut. 3 Achsen angetrieben. Haftreifen. Rauchsatz 72270 nachrüstbar. Beleuchtung mit wartungsfreien, warmweißen Leuchtdioden. Spitzensignal und Rauchsatzkontakt konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Kurzkupplung zwischen Lok und Tender. Detaillierter Führerstand. Bremsschläuche, Vorbildkupplungen und Kolbenstangen-Schutzrohre ansteckbar. Länge über Puffer 21,0 cm.
Verkaufspreis Fr. 574.00
Anzahl:



Märklin 37052 Stromlinien-Dampflokomotive mit Schlepptender BR 05 der DRG (werkseitig ausverkauft)  
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.

Vorbild: Schnellzuglokomotive Baureihe 05 der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft (DRG). Ausführung mit voller Stromlinien-Verkleidung.

Modell: Mit Digital-Decoder mfx und Sound-Generator. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Glockenanker im Stehkessel. 3 Achsen angetrieben. Haftreifen. Geschlossene Seitenverkleidungen ohne zusätzliche Aussparungen. Bogenfahrt ab normalem Radius 360 mm möglich. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden. Spitzensignal konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Rauchsatz 7226 nachrüstbar. Tender aus Metall. Feste Kurzkupplung zwischen Lok und Tender. Decoder unter aufschiebbaren Tenderhauben zugänglich. Länge über Puffer 30,7 cm.

Highlights:
  • "Carl-Bellingrodt-Edition 4".
  • Repräsentative Sammlervitrine für jedes Modell der Edition.
  • Kessel, Schürzen der Lok und Tenderkasten aus Metall.
  • Tenderabdeckung zum Öffnen.
  • Geregelter Hochleistungsantrieb mit Glockenanker-Motor.
  • mfx-Decoder mit Sound-Funktionen.
  • Baureihe 05 002 Zustand Mai 1936 zur Weltrekordfahrt.
Einmalige Auflage in limitierter Serie (Modell 4 von 5).
 
05 002 Weltrekord im Olympiajahr. 1936 wurden nicht nur bei den Olympischen Spielen in Berlin von Athleten Höchstleistungen erwartet und geboten, auch die Deutsche Reichsbahn Gesellschaft (DRG) ließ mit einem Weltrekord für Dampflokomotiven aufhorchen. Am 11. Mai 1936 erreichte auf ebener Strecke zwischen Hamburg und Berlin bei Friesack die Stromlinien-Dampflok 05 002 eine Geschwindigkeit von 200,4 km/h bei einer gemessenen Leistung von 3.400 PSi. Dieser unglaubliche Kraftakt ist die Konsequenz einer erbitterten Konkurrenz zwischen den Traktionsarten, die durch die schnellen Verbrennungstriebwagen und den immer leistungsstärkeren E-Lokomotiven entbrannt ist. Die Konstrukteure von Borsig in Berlin zeichneten sich für die Baureihe 05 verantwortlich, die allerdings nur zwei Mal gebaut wurde. Eine dritte, modifizierte Maschine kam später noch hinzu. Die 26.265 mm langen und 129,9 t schweren Lokomotiven mit einem Treibraddurchmesser von 2300 mm erhielten eine Stromlinien-Vollverkleidung, d.h. die windschlüpfrige Außenhaut umgab das gesamte Fahrzeug und reichte fast bis zur Schienenoberkante herab, das Getriebe war über Rollläden zugänglich. Ein auffälliger, roter Anstrich mit dezenten Zierlinien wertete die riesige Lok optisch ungemein auf und sie wurde schnell zum Symbol für Fortschritt und Geschwindigkeit. Der prestigeträchtige Weltrekord der 05 002 wurde allerdings zwei Jahre später von der britischen Lokomotive „Mallard“ (LNER Klasse A4) mit 201,2 km/h und einer kurzzeitigen Spitze von 202,6 km/h auf einer leicht abschüssigen Strecke gebrochen. Nach dem 2. Weltkrieg verloren die drei Lokomotiven der Baureihe 05 ihre Stromschale und waren noch einige Jahre im F-Zug Einsatz unverzichtbar; erst die Indienststellung der V 200 bedeute das endgültige Aus.
 
Dem alten Meister zur Ehre. Der am 7. April 1897 in Köln geborene Carl Bellingrodt zählte zweifellos zu den bekanntesten deutschen Eisenbahnfotografen. Schon vor dem Ersten Weltkrieg hatte er mit dem Fotografieren verschiedener Sujets begonnen, sich aber bald auf Landschafts- und vor allem die Eisenbahnfotografie spezialisiert. Obwohl er als Beamter die Fotografie als Hobby betrieb, entstanden im Laufe seiner Tätigkeit mehr als 30.000 Aufnahmen, von denen viele heute zu den klassischen Meisterwerken zählen. Neben seinen systematisch erstellten Typenaufnahmen ganzer Baureihenfolgen erlangten auch die Aufnahmen der Eisenbahn in der Landschaft sowie die atmosphärisch äußerst dichten Ablichtungen von Bahnhöfen und deren typischer Umgebung geradezu Kultstatus. So war Carl Bellingrodt stilbildend für viele andere Eisenbahnfotografen, die teils heute noch zu den beliebten "Bellingrodt-Fotostandpunkten" pilgern, um die Züge unserer Zeit in der klassischen Perspektive des Altmeisters aufzunehmen. Im Andenken an den am 24. September 1971 im Wuppertal verstorbenen und gewiss noch lange unvergessenen Eisenbahnfoto-Pionier legt Märklin eine fünfteilige Sonderserie ausgesuchter H0-Modelle auf. In jährlichem Abstand wird jeweils eine Lokomotive in exquisiter Detaillierung und technischer Premium-Ausstattung als limitierte Einmalserie aufgelegt. Jedes der Modelle wird mit einer dekorativen Vitrine geliefert, an deren Rückwand sich das entsprechende Bellingrodt-Foto der betreffenden Lokomotive befindet. Davor ist im unteren Teil ein Glas-Aufstellboden angeordnet, auf dem sich das Modell attraktiv präsentieren lässt. Dies erlaubt den unmittelbaren Vergleich zwischen dem Bellingrodt-Foto von der Vorbildmaschine und der exquisiten Nachbildung im Modell. Die Glas-Frontscheibe bietet der Lokomotive einen wirksamen Staubschutz.
Verkaufspreis Fr. 865.00
Anzahl:



Märklin 37084 Dampflokomotive mit Schlepptender der BR 10 der DB (werkseitig ausverkauft)  
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.

Vorbild:
Design-Ausführung Krauss-Maffei für die Baureihe 10 der Deutschen Bundesbahn (DB).
 
Modell: Mit Digital-Decoder, geregeltem Hochleistungsantrieb, Fahrwerksbeleuchtung und Geräuschmodul. 3 Achsen angetrieben, 2 Haftreifen. Tender aus Metall. Kurzkupplung zwischen Lok und Tender. Eingerichtet für Rauchsatz 72270. Spitzensignal und nachrüstbarer Rauchsatz konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Fahrwerksbeleuchtung, Pfeife und radumdrehungssynchrones Dampflok-Fahrgeräusch digital schaltbar. Länge über Puffer 30,5 cm.
 
Diese Lokomotive wurde in einer einmaligen Serie ausschließlich auf der Spielwarenmesse Nürnberg 2010 angeboten.
Verkaufspreis Fr. 645.00
Anzahl:

 

 
 
 
Märklin 37097 Dampf-Lok BR 85 der DB (werkseitig ausverkauft)  
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.
 
 

Vorbild: Schwere Tenderlokomotive Baureihe 85 der Deutschen Bundesbahn (DB). Ausführung mit Witte-Windleitblechen und ausgeschriebenem Eigentumsmerkmal „Deutsche Bundesbahn“. Betriebszustand um 1959/1960.
 
Modell: Mit Digital-Decoder mfx und Sound-Generator. Geregelter Hochleistungsantrieb. 5 Achsen angetrieben. Haftreifen. Eingerichtet für Rauchsatz 7226. Zahlreiche angesetzte Details. Kohlenkasten-Aufstiegsleiter aus Metall. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal. Spitzensignal sowie optional nachrüstbarer Rauchsatz 7226 bei konventioneller Versorgung ständig in Funktion, im Digitalbetrieb schaltbar. Anfahrbeschleunigung und Bremsverzögerung bei Digitalbetrieb schaltbar. Länge über Puffer 18,6 cm.
Verkaufspreis Fr. 413.00
Anzahl:
 
   



Märklin 37104 Dampflokomotive mit Schlepptender BR 01.10 der DB (werkseitig ausverkauft)  
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.

Vorbild: Schnellzug-Dampflokomotive Baureihe 01.10 der Deutschen Bundesbahn (DB) mit Kohlen-Schlepptender. Unverkleidete Umbauversion mit Neubau-Hochleistungskessel, Witte-Windleitblechen, hohen Sandkästen und silbernen Kesselringen. Betriebsnummer 01 1001. Betriebszustand um 1954/55.
 
Modell: Mit Digital-Decoder mfx und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb im Kessel. 3 Achsen angetrieben. Haftreifen. Lokomotive weitgehend aus Metall. Eingerichtet für Rauchsatz 7226. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Zweilicht-Spitzensignal und nachrüstbarer Rauchsatz konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Triebwerksbeleuchtung zusätzlich digital schaltbar. Am Tender Kurzkupplung mit NEM-Schacht. Kolbenstangenschutzrohre liegen bei. Länge über Puffer 28,1 cm.

Highlights:
  • "Carl Bellingrodt-Edition 5".
  • Repräsentative Sammlervitrine für jedes Modell der Edition.
  • mfx-Decoder mit Sound-Funktionen.
  • Triebwerksbeleuchtung digital schaltbar.
 Einmalige Auflage in limitierter Serie (Modell 5 von 5 und damit Abschluss der Serie).
Verkaufspreis Fr. 589.00
Anzahl:

 

 
 
 
Märklin 37115 Dampf-Lok BR 18.1 der DB (werkseitig ausverkauft)  
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.
 
 

Vorbild: Schlepptenderlokomotive Baureihe 18.1 der Deutschen Bundesbahn (DB). Frühere Württemberger Reihe C.
 
Modell: Digital-Decoder mfx, geregelter Hochleistungsantrieb und Geräuschgenerator. Hochleistungsmotor mit Glockenanker im Kessel. 3 Achsen angetrieben, Haftreifen. Beleuchtung mit wartungsfreien Leuchtdioden, Spitzensignal konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Tender aus Metall. Kurzkupplung zwischen Lok und Tender. Länge über Puffer 23,7 cm. Lieferung in Holzkassette.
Verkaufspreis Fr. 695.00
Anzahl:
 
   



Märklin 37116 Dampflokomotive mit Schlepptender BR 18.1 der DRG (werkseitig ausverkauft)  
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.

Vorbild:
Schnellzuglokomotive Baureihe 18.1 der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft (DRG). Frühere Württemberger Reihe C.
 
Modell: Mit Digital-Decoder mfx, geregeltem Hochleistungsantrieb und umfangreichen Geräuschfunktionen. Hochleistungsmotor mit Glockenanker im Kessel. 3 Achsen angetrieben, Haftreifen. Beleuchtung mit wartungsfreien, warmweißen Leuchtdioden, konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Tender aus Metall. Kurzkupplung zwischen Lok und Tender. Länge über Puffer 23,7 cm.

Einmalige Serie.

Passende Schnellzugwagen zur BR 18.1 sind unter den Artikelnummern 42762 und 42763 erhältlich. Durch Radsatztausch beim Trix-Artikel 23395 kann der Zug zu einer 9-teiligen Zuggarnitur ausgebaut werden.
Verkaufspreis Fr. 499.00
Anzahl:



Märklin 37557 Dampf-Lok Reihe 460 FS (werkseitig ausverkauft)  
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.

Vorbild: Güterzuglokomotive Reihe 460 der Italienischen Staatsbahnen (FS). Ehemalige preußische G 8.1.
 
Modell: Mit Digital-Decoder und geregeltem Antrieb. Hochleistungsmotor mit Glockenanker und Schwungmasse im Kessel. 4 Achsen angetrieben. 2 Haftreifen. Spitzensignal konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Eingerichtet für nachrüstbaren Rauchsatz 72270. Rauchsatzkontakt sowie Anfahr- und Bremsverzögerung digital schaltbar. Führerstand mit Inneneinrichtung. Feste Kurzkupplung zwischen Lokomotive und Tender. Viele angesetzte Details. Länge über Puffer 21,0 cm.
Verkaufspreis Fr. 495.00
Anzahl:



Märklin 37558 Dampf-Lok BR 55 der ÖBB (werkseitig ausverkauft)  
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.

Vorbild: Baureihe 55 der ÖBB.

Modell: Mit Digital-Decoder und einstellbarem Hochleistungsantrieb. Spitzensignal digital schaltbar.
Verkaufspreis Fr. 495.00
Anzahl:

 
 

 
 
 
Märklin 37816 Dampflok BR 50 der DRG mit Schlepptender  
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.
 
 

Vorbild: Güterzug-Dampflokomotive Baureihe 50 der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft (DRG), mit Kohlen-Schlepptender als Einheits-Kastentender 2´2´T26 in der Ursprungsform. Mit Wagner-Windleitblechen, Regelführerhaus und langem Umlauf vorne zur Rauchkammer schräg abfallend. Lokomotive 14.894 im Auslieferungsbuch der Borsig Lokomotiv-Werke. Auslieferung 1940.
 
Modell: Mit Digital-Decoder mfx, geregeltem Hochleistungsantrieb und umfangreichen Geräuschfunktionen. 5 Achsen angetrieben, Haftreifen. Lokomotive und Tender weitgehend aus Metall. Eingerichtet für Rauchsatz 7226. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Zweilicht-Spitzensignal und nachrüstbarer Rauchsatz konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED). Gleisradiusbezogen verstellbare Kurzkupplung mit Kinematik zwischen Lok und Tender. Hinten am Tender und vorne an der Lok kinematikgeführte Kurzkupplung mit NEM-Schacht. Befahrbarer Mindestradius 360 mm. Kolbenstangenschutzrohre und Bremsschläuche liegen bei. Länge über Puffer 26,4 cm. Repräsentative Sammlervitrine aus Holz und Glas, hinterlegt mit einem Relief des charakteristischen Borsig-Tors des Borsigschen Lokomotivwerkes Berlin-Tegel. Graviertes Metallschild inklusive der Fabriknummer am Vitrinensockel. Hochwertiger Auszug des Auslieferungsbuches beigelegt.

Highlights:
  • "Borsig-Edition 2".
  • Repräsentative Sammlervitrine mit Relief für jedes Modell der Edition.
  • Geregelter Hochleistungsantrieb und umfangreiche Geräuschfunktionen.
  • Auszug aus dem Borsigschen Auslieferungsbuch beigelegt.

Einmalige Serie (Modell 2 von 5).

Borsig - Lokomotivbaupionier Europas. Als August Borsig im Jahr 1837 in Berlin seine Maschinenbauanstalt und Eisengießerei eröffnete, ahnte wohl niemand, dass daraus einmal eine der größten Lokomotivfabriken der Welt werden sollte. Bereits im Jahre 1841 fertigte August Borsig, nach akribischer Untersuchung der in jener Zeit gebräuchlichen englischen und amerikanischen Loktypen, die Lokomotive BORSIG mit der Fabriknummer 1. Diese Lok überzeugte durch ein verbessertes Steuerungs- und Achssystem und gewann am 21. Juli 1841 eine Wettfahrt gegen eine englische Lokomotive mit 10 Minuten Vorsprung. Von diesem Tag an begann der Siegeszug des Borsigschen Lokomotivbaus, der im Jahre 1954 nach mehr als 16.000 fertiggestellten Lokomotiven endete. Während der Ära des Dampflokomotivbaus wuchs Borsig europaweit zum größten und weltweit zum zweitgrößten Lokomotivenlieferanten heran. Zu Ehren des 175-jährigen Jubiläums der Firma Borsig legt Märklin eine fünfteilige Sonderserie ausgesuchter H0-Modelle auf, die im Jahre 2016 zum 175-jährigen Jubiläum des Dampflokomotivbaus in Deutschland endet. In jährlichem Abstand wird jeweils eine Lokomotive in exquisiter Detaillierung und technischer Premium-Ausstattung als Einmalserie aufgelegt. Jedes der Modelle wird mit einer dekorativen Vitrine geliefert, deren Rückwand mit einem hochwertigen Relief des charakteristischen Borsig-Tors gestaltet ist. Neben dem Relief ist die Vitrine mit einem gravierten Metallschild am Sockel versehen, welches die Fabriknummer des Auslieferungsbuches zeigt. Zur Abrundung des Themas liegt jeder Lok ein auf hochwertigem Papier gedruckter Auszug aus dem Borsigschen Auslieferungsbuch bei.
Verkaufspreis Fr. 649.00
Anzahl:
 
   

 

 
 
 
Märklin 37912 Set mit 2 Stromlinien-Dampflokomotiven  (werkseitig ausverkauft)  
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.
 
 

Vorbild: 2 Stromliniendampflokomotiven der Deutschen Reichsbahn: Baureihe 03 1007 in schwarz und Baureihe 03 1009 in rot. Zustand beider Lokomotiven um 1940.
 
Modell: Beide Lokomotiven mit Digital-Decoder und geregeltem Hochleistungsantrieb. 3 Achsen angetrieben, Haftreifen. Rauchsatz 7226 nachrüstbar. Spitzensignal und Rauchsatzkontakt konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Länge über Puffer je 27,4 cm.

Einmalige Serie.
Verkaufspreis Fr. 564.00
Anzahl:
 
   

Neuheit 2012
 
 

 
 
 
Märklin 37916 Dampflokomotive BR 03 der DB (werkseitig ausverkauft)  
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.
 
 

Vorbild: Schnellzug-Dampflokomotive Baureihe 03.10 der Deutschen Bundesbahn (DB). Unverkleidete Umbauversion mit Neubau-Hochleistungskessel, Witte-Windleitblechen, DB-Reflexglaslampen und umgebautem Schlepptender mit Kohlenkastenklappen und Nachschubeinrichtung. Fiktive stahlblaue F-Zug Farbgebung mit schwarzer Rauchkammer. Vorlauf-Drehgestell mit Speichenradsätzen. Betriebsnummer 03 1022. Betriebszustand um 1959.

Modell: Mit Digital-Decoder mfx und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse im Kessel. 3 Achsen angetrieben. Haftreifen. Lokomotive und Tender weitgehend aus Metall. Eingerichtet für Rauchsatz 7226. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und nachrüstbarer Rauchsatz konventionell in Betrieb, digital schaltbar.Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED). Kurzkupplung mit Kinematik zwischen Lok und Tender. Am Tender kinematikgeführte Kurzkupplung mit NEM-Schacht. Kohlenkasten-Abdeckklappen sind mechanisch zu öffnen und zu schließen. Befahrbarer Mindestradius 360 mm. Kolbenstangenschutzrohre liegen bei. Länge über Puffer 27,5 cm.

Sonderproduktion zur 11. MHI-Mitgliederversammlung 
Verkaufspreis Fr. 499.00
Anzahl:
 
   

 

 
 
 
Märklin 37926 Güterzug-Dampflokomotive BR 42 der DB  (werkseitig ausverkauft)  
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.
 
 

Vorbild: Güterzug-Dampflokomotive Baureihe 042 mit Schlepptender und Öl-Hauptfeuerung der Deutschen Bundesbahn (DB). Umbauversion mit Neubau-Hochleistungskessel, Witte-Windleitblechen, DB-Reflexglaslampen, beidseitigem Indusi, Puffertellerwarnanstrich und umgebautem Schlepptender mit Ölbehälter. Betriebsnummer 042 186-7. Betriebszustand um 1972.
 
Modell: Mit Digital-Decoder mfx. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Glockenanker und Schwungmasse im Kessel. 4 Achsen angetrieben. Haftreifen. Lokomotive und Tender weitgehend aus Metall. Eingerichtet für Rauchsatz 7226. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und nachrüstbarer Rauchsatz konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED). Gleisradiusbezogen verstellbare Kurzkupplung mit Kinematik zwischen Lok und Tender. Hinten am Tender und vorne an der Lok kinematikgeführte Kurzkupplung mit NEM-Schacht. Befahrbarer Mindestradius 360 mm. Kolbenstangenschutzrohre und Bremsschläuche liegen bei. Länge über Puffer 27,5 cm.

Highlights:
  • Komplette Neuentwicklung.
  • Besonders filigrane Metallkonstruktion.
  • Durchbrochener Barrenrahmen und viele angesetzte Details.
  • Hochleistungsantrieb mit Glockenanker im Kessel.
  • Andere Betriebsnummer als bei 37925.
Einmalige Serie.
Verkaufspreis Fr. 463.00
Anzahl:
 
   

 

 
 
 
Märklin 37938 Dampflokomotive Gattung P 10 der DRG  
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.
 
 

Vorbild: Personenzug-Dampflokomotive der preußischen Gattung P 10 der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft (DRG). Ausführung ohne Windleitbleche und mit preußischem Tender 2´2´T31,5 ohne Kohlekasten-Aufsatzbretter. Lokomotive 11.000 im Auslieferungsbuch der A. Borsig-Werke Berlin-Tegel. Auslieferung 1922.
 
Modell: Mit Digital-Decoder mfx, geregeltem Hochleistungsantrieb und umfangreichen Geräuschfunktionen. 4 Achsen angetrieben, Haftreifen. Lokomotive und Tender weitgehend aus Metall. Eingerichtet für Rauchsatz 72270. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Zweilicht-Spitzensignal und nachrüstbarer Rauchsatz konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen LED. Verstellbare, kulissengeführte Kurzkupplung zwischen Lok und Tender. Am Tender kinematikgeführte Kurzkupplung mit NEM-Schacht. Kolbenstangenschutzrohre liegen bei. Länge über Puffer 26,3 cm. Repräsentative Sammlervitrine aus Holz und Glas, hinterlegt mit einem Relief des charakteristischen Borsig-Tors des Borsigschen Lokomotivwerkes Berlin-Tegel. Graviertes Metallschild inklusive der Fabriknummer am Vitrinensockel. Hochwertiger Auszug des Auslieferungsbuches beigelegt.

Highlights:
  • "Borsig-Edition 1".
  • Repräsentative Sammlervitrine mit Relief für jedes Modell der Edition.
  • Geregelter Hochleistungsantrieb und umfangreiche Geräuschfunktionen.
  • Auszug aus dem Borsigschen Auslieferungsbuch beigelegt.
Einmalige Serie (Modell 1 von 5).

175 Jahre Borsig - Lokomotivbaupionier Europas. Als August Borsig im Jahr 1837 in Berlin seine Maschinenbauanstalt und Eisengießerei eröffnete, ahnte wohl niemand, dass daraus einmal eine der größten Lokomotivfabriken der Welt werden sollte. Bereits im Jahre 1841 fertigte August Borsig, nach akribischer Untersuchung der in jener Zeit gebräuchlichen englischen und amerikanischen Loktypen, die Lokomotive BORSIG mit der Fabriknummer 1. Diese Lok überzeugte durch ein verbessertes Steuerungs- und Achssystem und gewann am 21. Juli 1841 eine Wettfahrt gegen eine englische Lokomotive mit 10 Minuten Vorsprung. Von diesem Tag an begann der Siegeszug des Borsigschen Lokomotivbaus, der im Jahre 1954 nach mehr als 16.000 fertiggestellten Lokomotiven endete. Während der Ära des Dampflokomotivbaus wuchs Borsig europaweit zum größten und weltweit zum zweitgrößten Lokomotivenlieferanten heran. Zu Ehren des 175-jährigen Jubiläums der Firma Borsig legt Märklin eine fünfteilige Sonderserie ausgesuchter H0-Modelle auf, die im Jahre 2016 zum 175-jährigen Jubiläum des Dampflokomotivbaus in Deutschland endet. In jährlichem Abstand wird jeweils eine Lokomotive in exquisiter Detaillierung und technischer Premium-Ausstattung als Einmalserie aufgelegt. Jedes der Modelle wird mit einer dekorativen Vitrine geliefert, deren Rückwand mit einem hochwertigen Relief des charakteristischen Borsig-Tors gestaltet ist. Neben dem Relief ist die Vitrine mit einem gravierten Metallschild am Sockel versehen, welches die Fabriknummer des Auslieferungsbuches zeigt. Zur Abrundung des Themas liegt jeder Lok ein auf hochwertigem Papier gedruckter Auszug aus dem Borsigschen Auslieferungsbuch bei.
Verkaufspreis Fr. 639.00
Anzahl:
 
   

Neuheit 2018
 

 
Märklin 39005 Schnellzug-Dampflokomotive mit Schlepptender Baureihe 01 202
Museumslokomotive des Schweizer Vereins Pacific 01 202
 
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.


Vorbild:
Schnellzug-Dampflokomotive Baureihe 01 202 mit Kohlen-Schlepptender 2´2´T34. Ausführung als Museumslokomotive des Schweizer Vereins Pacific 01 202. Mit Altbaukessel, silbernen Kesselringen, gekürztem Umlauf, Witte-Windleitblechen und Indusi. Aktueller Betriebszustand.

Modell: Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse im Kessel. 3 Achsen angetrieben. Haftreifen. Lokomotive und Tender weitgehend aus Metall. Eingerichtet für Rauchsatz 7226. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und nachrüstbarer Rauchsatz konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Feuerbüchsenflackern zusätzlich digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweissen und roten Leuchtdioden (LED). Gleisradiusbezogen verstellbare Kurzkupplung zwischen Lok und Tender. Am Tender kinematikgeführte Kurzkupplung mit NEM-Schacht. Im Tender ist eine Mechanik zum Absenken der Kohlenbeladung eingebaut, um damit im Spielewelt-Modus auch optisch den Kohlenverbrauch im Tender darzustellen. Für nicht mfx+ fähige Digital-Zentralen kann das Senken und Heben der Kohlenbeladung über Sonderfunktion F8 ausgelöst werden. Befahrbarer Mindestradius 360 mm. Kolbenstangenschutzrohre, Bremsschläuche, Lokführer-Figur und Heizer-Figur liegen bei. Länge über Puffer 27,5 cm.


Highlights:
 - Museums-Pacific 01 202.
 - Mit Spielewelt-Decoder mfx+ und umfangreichen Betriebs- und Sound-Funktionen.
 - Simulierter Betriebsmittelverbrauch optisch durch Absenken des Kohlenhaufens.
 - Mit Funktion F8 senken und heben der Kohlenbeladung auch mit nicht mfx+ fähigen Digital-Zentralen möglich.  
 -
Vorbildgerechte Formkorrekturen wie z.B. gekürzter Umlauf.
 - Lokführer- und Heizer-Figur liegen bei.


Einmalige Serie.

Verkaufspreis
Fr. 549.00
Anzahl:



Märklin 39023 Schnellzug-Dampflokomotive BR 18.3 der DRG (werkseitig ausverkauft)  
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.

Vorbild: Schnellzug-Dampflokomotive mit Schlepptender der Baureihe 18.3, ehemalige badische IVh, der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft (DRG). Saphierblaue und rotbraune Grundfarbgebung. Betriebsnummer 18 320. Betriebszustand um 1924.
 
Modell: Mit Digital-Decoder mfx und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Glockenanker und Schwungmasse im Kessel. 3 Achsen angetrieben. Haftreifen. Lokomotive und Tender weitgehend aus Metall. Eingerichtet für Rauchsatz 72270. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Zweilicht-Spitzensignal und nachrüstbarer Rauchsatz konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED). Gleisradiusbezogen verstellbare Kurzkupplung mit Kinematik zwischen Lok und Tender. Am Tender kinematikgeführte Kurzkupplung mit NEM-Aufnahmeschacht. Befahrbarer Mindestradius 360 mm. Kolbenstangenschutzrohre und Bremsschläuche liegen bei. Auslieferung mit dekorativem Präsentationsbrett mit Schiene. Länge über Puffer 26,7 cm.

Highlights:
  • Mit Präsentationsbrett und Schiene.
Messelokomotive 2012. Diese Lokomotive wird in einer einmaligen Serie ausschließlich auf der Spielwarenmesse 2012 in Nürnberg angeboten.
Verkaufspreis Fr. 499.00
Anzahl:



Märklin 39205 Schnellzug-Dampflokomotive BR 01.50 DDR  
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.

Vorbild: Schnellzug-Dampflokomotive Baureihe 01.5 mit Kohlen-Tender. Reko-Ausführung der Deutschen Reichsbahn der DDR (DR/DDR). Mit Boxpok-Rädern, Kohlen-Einheitskastentender 2´2´T34, Witte-Windleitblechen in spezieller Bauform für die BR 01.5, durchgehender Domverkleidung, einseitiger Indusi und Puffertellerwarnanstrich. Betriebsnummer 01 512. Betriebszustand um 1967.
 
Modell: Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse im Kessel. 3 Achsen angetrieben. Haftreifen. Lokomotive und Tender weitgehend aus Metall. Eingerichtet für Rauchsatz 7226. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und nachrüstbarer Rauchsatz konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Führerstandsbeleuchtung zusätzlich digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED). Kurzkupplung mit Kinematik zwischen Lok und Tender. Am Tender kinematikgeführte Kurzkupplung mit NEM-Schacht. Befahrbarer Mindestradius 360 mm. Kolbenstangenschutzrohre und Bremsschläuche liegen bei. Länge über Puffer 28,2 cm.

Highlights:
  • Komplette Neuentwicklung.
  • Besonders filigrane Metallkonstruktion.
  • Markante Boxpok-Räder und durchgehende Domverkleidung.
  • Durchbrochener Barrenrahmen und viele angesetzte Details.
  • Mit Spielewelt-Decoder mfx+ und umfangreichen Betriebs- und Sound-Funktionen.
  • Für noch mehr Spielfreude in der Märklin "Spielewelt".
Die Schnellzug-Dampflokomotive der Baureihe 01.5 wird anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Deutschen Wiedervereinigung in einer einmaligen Serie aufgelegt.
 
01 512 mit Boxpokrädern Anfang der 1960er-Jahre wurden von der Deutschen Reichsbahn der DDR insgesamt 35 Maschinen der Baureihe 01 einer umfangreichen Rekonstruktion unterzogen. War zunächst nur der Einbau eines geschweißten Reko-Kessels vorgesehen, zwang der Erhaltungszustand der ausgewählten Lokomotiven schließlich zu weitreichenden Umbauten, die aus den Maschinen in weiten Teilen neue Fahrzeuge machten. Die Rekokessel lieferte das Raw Halberstadt, eingebaut wurden sie im Raw Meiningen. Beim Umbau wurde der Kessel höher gelegt, den Kesselscheitel zierte eine durchgehende Domverkleidung, die Führerhäuser wurden durch neue in Schweißausführung ersetzt. Die so umgebauten Lokomotiven hatten mit ihrem ursprünglichen Aussehen kaum noch Gemeinsamkeiten, daher wurden die Maschinen nach dem Umbau unter der neuen Baureihenbezeichnung 01.5 geführt. Ab der 01 519 (Umbau 1964) erhielten die Loks Ölhauptfeuerung, die übrigen Maschinen wurden 1965/66 entsprechend nachgerüstet, lediglich sechs Maschinen behielten die Rostfeuerung. Zwölf Exemplare (01 502-504, 507-513, 517 und 518) waren zeitweise mit Boxpok-Rädern ausgestattet, die aber bis spätestens 1976 gegen verstärkte Speichenräder ausgetauscht wurden. Die 01 504 fuhr anfangs mit einem Giesl-Flachejektor, außerdem besaßen alle Maschinen nach dem Umbau eine kegelige Rauchkammertür ohne Zentralverschluss. Mit Einführung der EDV-Nummern wurden die kohlegefeuerten Maschinen zur Baureihe 01.15, die ölgefeuerten bezeichnete die DR als 01.05. Nach ihrem Umbau kamen die Lokomotiven im schweren Schnellzugverkehr der DR von Berlin-Ostbahnhof (rostgefeuerte Loks) sowie den Bw Wittenberge und Erfurt aus zum Einsatz und erreichten planmäßig bis in die 1970er Jahre im Interzonenverkehr auch die westdeutschen Wendepunkte Bebra und Hamburg-Altona. Schließlich endete 1982 im Saaletal die Karriere dieser wohl gelungensten Bauform der Baureihe 01. Insgesamt fünf Maschinen der Baureihe 01.5 blieben erhalten und machen – soweit betriebsfähig – auch nach der Wiedervereinigung die Schienen in Ost und West unsicher.
Verkaufspreis Fr. 549.00
Anzahl:



Märklin 39235 Schlepptender-Personenzug-Lokomotive BR 23 der DB (werkseitig ausverkauft)  
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.

Vorbild: Personenzug-Dampflokomotive Baureihe 23 der Deutschen Bundesbahn (DB), Bauart 1’C1’h2. Gebaut ab 1950. Betriebszustand um 1959. Schwarze Ausführung der Kesselspannbänder.
 
Modell: Mit Digital-Decoder mfx. Geregelter Hochleistungsantrieb Softdrive Sinus, wartungsfreier Motor in kompakter Bauform. 3 Achsen angetrieben. Haftreifen. Lokomotive und Tender weitgehend aus Metall. Kurzkupplung mit Kinematik zwischen Lok und Tender. Eingerichtet für Rauchsatz 7226. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen LED. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Dreilicht-Spitzensignal und nachrüstbarer Rauchsatz konventionell in Betrieb, digital schaltbar. An der Lok und am Tender kinematikgeführte Kurzkupplung mit NEM-Schacht. Andere Betriebsnummer als Artikelnummer 39230. Befahrbarer Mindestradius 360 mm. Bremsschlauch-Attrappen und Kolbenstangenschutzrohre liegen bei. Länge über Puffer 24,5 cm.
Verkaufspreis Fr. 425.00
Anzahl:

 



Märklin 39911 US-Güterzug-Dampflokomotive mit Öl-Schlepptender (werkseitig ausverkauft)  
Der Artikel ist ab Lager lieferbar.

Vorbild: Schwere US-Güterzug-Dampflokomotive der ursprünglichen Klasse 3900 "Challenger", in der Umbau-Version mit Öl-Tender der Union Pacific Railroad (UP). Ausführung der Lokomotive mit der Betriebsnummer 3706 (ehemalige kohlegefeuerte Lok 3943). Betriebszustand der 1950er Jahre.

Modell: Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen. Unterschiedliche Betriebsgeräusche wie Öl und Wasser nachfüllen oder Geräusche vom Öffnen und Schließen von Schiebefenster und Lüftungsklappe am Führerstand zusätzlich digital schaltbar. Geregelter Hochleistungsantrieb mit Schwungmasse im Kessel. 6 Achsen angetrieben. Haftreifen. Kurvengängiges Gelenkfahrwerk. Boxpok-Räder. Stirnlampe an Lok und Tender, Nummerntafeln/Markerlights mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED) beleuchtet. 2 Rauchsätze (7226) nachrüstbar. Spitzensignal und Rauchsatzkontakt konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Führerstandbeleuchtung und Nummerntafeln/Markerlights separat digital schaltbar. Leistungsfähiger Lautsprecher im Tender. Stirnseitig Kupplungsimitation im Normschacht am Schienenräumer einsteckbar. Kurzkupplung mit Kinematik zwischen Lok und Tender. Dampfleitungen am vorderen Treibgestell schwenkbar mit den Zylindern geführt. Angesetzte Griffstangen aus Metall. Viele weitere angesetzte Einzelheiten. Lokführer- und Heizer-Figur im Führerstand. Länge über Kupplungen 42,5 cm. Lieferung in Holzkassette.

Highlights
  • Komplette Neuentwicklung, weitgehend aus Metall.
  • Viele angesetzte Details.
  • Markante Windleitbleche.
  • Mit Digital-Decoder mfx+ und vielfältigen Betriebs- und Soundfunktionen.
  • Für noch mehr Spielfreude in der Märklin "Spielewelt".
Verkaufspreis
Fr. 795.00
Anzahl:



Bestellformular
Bitte tragen Sie bei den Artikeln die gewünschte Anzahl ein, geben Sie hier Ihre Namen und Adresse ein und drücken Sie auf den Button "Bestellung absenden".

Name: Vorname: Strasse:
PLZ / Ort: Land: e-mail:
Bemerkungen
und Anregungen:


Ich habe die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert.